Skip to main content

Der Schalk ist vom Aussterben bedroht!

Geschrieben von Oliver Borgmann am .

Werde jetzt aktiv und hilf uns, den Schalk zu retten. Für dich, für uns – für alle!

Wie kann ein so wichtiger Zeitgenosse wie der Schalk vom Aussterben bedroht sein? Der Duden behauptet, der Begriff sei “veraltend”! Es ist alarmierend! Finde jetzt heraus, was DU tun kannst und WARUM du dich für den Schalk interessieren solltest.

Schalk, der
Bedeutung: jemand, der gerne mit anderen seinen Spaß treibt
Gebrauch: veraltend
Beispiel: ihm schaut der Schalk (die Schalkhaftigkeit) aus den Augen
Synome: Eulenspiegel, Faxenmacher, Faxenmacherin, Schelm

Quelle: Duden

Ich interessiere mich für den Schalk, weil er mir viel zu selten im Nacken sitzt. Aber manchmal, wenn er auftaucht – dann habe ich plötzlich diese ganz besondere Energie in mir. Ich bin plötzlich befreit von gesellschaftlichen und selbstauferlegten Anpassungen. Ich bin spontan und authentisch, mache Quatsch und Unfug ohne über Konsequenzen nachzudenken. Mein einziges Ziel ist es dann, Freude zu verbreiten, andere zum Lachen zu bringen und mich über meine eigenen kreativen Ausdruck zu freuen.

Es interessiert mich wirklich: Kennst du das auch? Vielleicht haben ja nicht alle Menschen einen Schalk. Ich weiß es nicht, ich habe noch nie mit jemand darüber gesprochen. Ich freue mich über einen Kommentar.

Zu Letzt war dieser Schalk bei mir am Dienstag da und abends im GFK-Club ist mir bewusst geworden, wie dankbar ich bin, wenn er auftaucht. Ich glaube früher war er öfter da, aber er ist nicht immer Willkommen, weil er auch mal über die Stränge schlägt und ungestüm ist. Er will ja auch nicht gefallen, er will Spaß machen! Er will nicht nachdenken, sondern seinen Impulsen folgen!

“Es gibt noch einen Ort wo der Schalk viel zu selten hin kommt: In GFK-Übungen und Prozesse!”

Und ich glaube, es gibt noch einen Ort wo der Schalk viel zu selten hin kommt: In GFK-Übungen und Prozesse! Viel zu häufig sind wir der Meinung, Empathie und GFK müsse ernsthaft sein, damit sie wirksam ist und tief geht. Und allzu oft bringt es auch eine Schwere mit sich. Ich hab nichts gegen Schwere, Traurigkeit und Ernsthaftigkeit – sie sind wichtig.
Und gleichzeitig bringt der Schalk die Leichtigkeit, das Spontane, das Unerwartete. Und du wirst sehen – er ist kein Feind der tiefen Erkenntnisse, er eröffnet ganz neue Wege.

Ich glaube sogar, dass der Schalk eine ganz besondere Fähigkeit hat: Wir lassen unsere Schutzschilde fallen, wir öffnen uns, fühlen uns sicher – und ermöglichen genau dadurch unliebsamen und vielleicht unterdrückten Gefühlen sich zu zeigen. Insofern widerspricht sich Tiefgang und Leichtigkeit nicht, sondern im Gegenteil – eine gut dosierte Prise Humor kann genau diese Tiefe öffnen und einladen. Probier es mal aus 🙂

Ich bin gespannt, was dabei raus kommt, wenn du den Schalk heute in dein Leben einlädst und ihm erlaubst spontane Reaktionen und Impulse in dein Leben zu bringen.

Der Schalk dankt dir schon jetzt, dass du ihn vor dem Veralten bewahrst! Schalk up your life!

Comments (17)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Blogbeiträge

Ich war auch mal Bassist…

Jürgen Engel
26/01/2024

Super, du bist jetzt im Lostopf! 🌟 Wir drücken dir fest die Daumen!

Oliver Borgmann
30/11/2023

Eine radikale Entscheidung. Ein Blick hinter die Kulissen meiner Liebesbeziehung

Iris Bawidamann
02/11/2023

Warum eine Schokolade in 10.000 Metern meine Sicht auf die Menschlichkeit veränderte

Iris Bawidamann
19/10/2023

Vier Tage allein in der Natur: Erkenntnisse einer Visionssuche

Oliver Borgmann
06/10/2023

Empathie ist Zauberei!

Oliver Borgmann
14/07/2023

Unsere Seminare